Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kleine Tipps um die Gartenarbeit zu erleichtern

Einfach Tipps große Erleichterung im Garten

Einteilung der Schlachttiere

 


Es ist gut, bei den Schlachttieren die geeignete Garmachungsart der einzelnen Stücke zu wissen, denn davon hängt viel im Hinblick auf den Wohlgeschmack ab.

GrößerGrößer


  • Rind 

Kochfleisch: Kopf, Bauch, Querrippe, Hohe Rippe mit Knochen als bestes Kochfleisch, Schwanz, Füße, Euter, Flecke, Zunge.

Schmor- und Kochfleisch: Hals, Lungenstücke (Kamm), Brust, Bug (Schulter), Schwanzstück, Haxe, Herz, Lunge, Nieren.

Bratenfleisch: Lende,Filet (Roastbeef), Hohe Rippe ohne Knochen, Hüfte, Oberschale, Leber, Gehirn.

GrößerGrößer


  • Kalb

Kochfleisch: Kopf, Hals, Haxen (werden noch überbraten), Füße, Gekröse, Lunge, Kalbsmilch, Zunge. 

Schmor- und Kochfleisch: Brust, Nacken, Herz. 

Bratenfleisch: Keule, Nierenbraten, Kotelett, Blatt, Leber, Gehirn, Nieren.

 

GrößerGrößer


  • Schwein 

Kochfleisch: Kopf, Dickbein, Eisbein, Zunge, Magen.

Schmor- und Kochfleisch: Nacken, Bauch, Rippchen.

Bratenfleisch: Schinken (Keule, Schnitzelstück), Rücken (Kotelettstück), Nacken, Vorderschinken, Leber, Gehirn, Nieren.

GrößerGrößer


  • Hammel

Kochfleisch: Kopf, Füße (nur als Suppenknochen), Flecke, Zunge.

Schmor- und Kochfleisch: Hals, Bauch, Rippchen.

Bratenfleisch: Keule, Rücken, Schulter, Leber, Gehirn.

 

 

 


Fische 

Das sind die bekanntesten See- und Süßwasserfische. Ihr Fleisch ist außerordentlich nahrhaft, und deshalb sollten sie so oft wie möglich auf dem Küchenzettel erscheinen.

GrößerGrößer

 Die Vorschläge für die Zubereitung sind für beide Fischarten zahlreich.